Behandlung

Als Verhaltenstherapeutin möchte ich mit Ihnen zusammen so viel Klarheit wie möglich in Ihr Anliegen bringen und daraus konkrete Hilfestellung zur Verbesserung Ihrer psychischen Beschwerden ableiten.

Ein Gespräch bzw. eine Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten. Nach einem Erstgespräch folgen bis zu 4 probatorische Sitzungen (Probesitzungen) um einen genauen Eindruck über Ihre psychischen Beschwerden zu erhalten. In dieser Phase besprechen wir auch Ihre individuelle Krankheits- und Lebensgeschichte und aktuelle Lebenssituation. Sie erhalten von mir Fragebögen zur diagnostischen Einschätzung  des Behandlungsbedarfs. In dieser ersten Zeit können Sie überprüfen, ob Sie sich ausreichend unterstützt und in der gemeinsamen Arbeit mit mir wohlfühlen, also ob die „Chemie“ zwischen uns stimmt. Dies ist sicherlich die wichtigste Behandlungsvorraussetzung.

Behandungsspektrum

  • Zwangsstörungen (Zwangshandlungen und Zwangsgedanken)
  • Angststörungen (Panikstörungen, Agoraphobie, Soziale Phobien, Generalisierte Angststörung, Hypochondrische Störungen/Krankheitsängste, Somatoforme Störungen, spezifische Phobien, Prüfungsangst)
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Essstörungen (z.B. Anorexie, Bulimie)
  • Depressionen (Ersterkrankungen, chronische Verläufe etc.)
  • Bipolare Störungen
  • Impulskontrollstörungen (Dermatillomanie/Skin-Picking, Trichotillomanie etc.)
  • Anpassungsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen 
  • Posttraumatische Belastungsstörungen und andere Traumafolgestörungen


Weitere Behandlungsangebote

  • Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT)
  • Trauerreaktionen / unbewältigte Trauer / Umgang mit Verlusten
  • Burn Out / Stressbewältigung
  • Selbstwertprobleme
  • Coaching / Beratung
  • Achtsamkeitsbasierte Techniken
  • Entspannungsverfahren